Die sieben Planeten

Das septimonische System besteht aus sieben großen Planten, zwei großen Sonnen, sieben Monden und fünf Lavamonden (ugs. Kleine Sonnen).

Die Namen der sieben großen Planeten sind: Adenia Seven Circle, Zaras, Everzad, Sun Moon, Little Earth, Starsdoor und Justice Planet.

Justice Planet ist der kleinste Planet und dient als Sitz der Regierungen, von dem aus die Galaxie verwaltet wird.

Die restlichen sechs Planeten werden von den verschiedensten Spezies bevölkert.

 

Und das war das offizielle Intro der Welt, in der sich SEVEN abspielt. Das ist das Thema dieses Blogs.

 

Jeder Planet hat seine eigene Kultur, Mentalität und Eigeneinheiten.

Beginnen wir mit Adenia Seven Circle. Adenias Welthauptstadt ist Adenia City, in der Gary lebt.

Die adenische Kultur ist sehr liberal und legt viel Wert auf Gleichberechtigung und Frieden. Andere Völker werden den Adeniern vor, dass sie „zu weich“ seien, doch ihre friedliche Natur kann täuschen.

Das adenische Militär hat an vielen Kriegen teilgenommen, jedoch immer als dritte Partei, zum Beispiel an der Auseinandersetzung zwischen Everzad und Sun Moon vor sieben Jahren.

 

Zaras ist der Planet des Wassers, dort leben prozentual die meisten Meereswesen.

Alles, was unter den Meeresspiegel fällt, ist eine Art Grauzone, wo nur die Gesetze des Meeres herrschen. Diese Gebiete werden von adeligen Meereswesen regiert. Fast alle Zonen werden beherrscht, außer vereinzelte Gebiete, wie zum Beispiel Steam City.

Steam City ist auf der kleinen Lavaplatten Insel Joah erbaut worden. Der Untergrund und das umliegende Meer sind aufgrund der speziellen Inseleigenschaften immer sehr warm.

Zwar ist Steam City nicht die Welthauptstadt, sondern Atlanticity, jedoch ist sie der Sitz der Navy und einer der reichsten Städte des Planeten. Außerdem ist sie eine Handelsstadt, die wegen ihrer Neutralität hochgeschätzt wird.

 

Everzad ist der Planet des Krieges. Clane kämpfen gegeneinander, um ihre Gebiete zu verteidigen und um sie zu erweitern. Wer einem Clan nicht angehört, darf sich nicht wundern, schlecht behandelt zu werden. Zwar haben sich die Clans dazu bereit erklärt – neben dem Militär - die gemeinen Bürger zu beschützen, doch sie zollen ihnen keinen Respekt.

Feuer- und Hightech Waffen sind verpönt und werden nur vom Militär zum Schutz der Bevölkerung eingesetzt. Bei Clankämpfen sind sie zwar nicht verboten, jedoch werden die Nutzer dieser Waffen am schnellsten angegriffen und ausgeschalten. Außerdem bringt es Schande über den Clan, der auf solche „unehrenhaften“ Mittel zurückgreift.

In Everzad gibt es ein Kastensystem für Kämpfer. Je nach Fähigkeiten werden sie in verschiedene Kategorien eingeteilt.

Ganz unten ist das Fußvolk, kleine Kämpfer, die weder besonders stark noch talentiert sind. Jeder Clan Neuling beginnt dort und versucht sich hochzuarbeiten.

Danach kommt der Support. Darunter fallen Späher, Pfleger, Strategen, etc. Sie werden herablassend behandelt, da sie nur eine Stufe über dem Fußvolk sind.

Die Tanks gehören schon der gehobenen Klasse an, sind jedoch am niedrigsten in der Hackordnung. Sie schützen und verteidigen.

Die Blacksmiths werden im Clan hoch angesehen, da sie für die Herstellung und Wartung der Rüstungen und Waffen zuständig sind.

Einer der wichtigsten Klassen sind die Medics. Medics werden auf Everzad respektiert und gefürchtet, da sie über Leben und Tod entscheiden. Diese Klasse grundlos anzugreifen wird sofort und teils tödlich bestraft. Heiler dürfen nicht kämpfen. Auch „normale“ Ärzte, die keinem Clan angehören, werden als Medics angesehen und geschätzt.

Warriors sind – neben dem Anführer – der höchste Rang eines Clans. Sie sind die besten Kämpfer und sehr hoch angesehen. Ein Warrior zu sein ist eine große Ehre.

Und dann gibt es natürlich den Leader – der Anführer. Er ist der stärkste des Clans und für die Leitung zuständig. Sein Wort ist Gesetz.

 

Sun Moon ist der Planet der Kultur und der Schönheit. Er wird in Nord- und Süd Sun Moon geteilt und hat zwei Welthauptstädte: Mondstadt und Sonnenstadt.

Seit Jahren herrscht eine gewisse Rivalität zwischen Sun Moon und Everzad, da der Planet der Krieger den Planeten der Schönheit nicht respektiert. Es kam sogar zu einer Schlacht, die von Adenia kurzerhand beendet wurde. Seither versuchen die Diplomanten den Frieden der beiden Planeten aufrecht zu erhalten.

Sun Moon ist für sein Wissen und High-Tech Waffen bekannt. Ihre zerbrechliche Statur machen sie mit ihrem Wissen wett.

Doch nicht jeder Sun Moonier ist schwach – auch wenn dies das Bild der Allgemeinheit ist.

 

Little Earth ist mit Abstand der düsterste Planet von allen. Es ist der Ursprung aller dunklen Völker wie Dämonen, Seelenfresser und Monstern. Wegen ihrer düsteren Kultur und Aussehen werden sie oft gemieden.

Little Earth ist der Planet, der anteilsmäßig die größten Grauzonen* hat. Verbrechen stehen auf der Tagesordnung.

*Grauzonen sind Orte, an denen das Gesetz kaum bis gar keine Gewalt hat – je nach Stufe. Man betritt sie auf eigener Gefahr.

 

Starsdoor ist der Planet der Adeligen. Es ist auch der einzige Planet, auf dem der Sklavenhandel noch nicht ganz ausgestorben ist.

Starsdoor gilt als einer der reichsten Planeten, da die Adeligen die Bevölkerung ausnutzt. Wer kein Geld hat, hat kein Recht auf Freiheit – das ist das inoffizielle Gesetz.

Auch untereinander kämpfen die Adeligen gegeneinander, um ihre Macht zu vergrößern.

Kultur und Unterhaltung ist ihnen sehr wichtig, deswegen findet oft Event statt, bei denen sich talentierte Künstler einen Mäzen suchen können.

 

 

Das war eine kleine Einführung in das septimonische System. Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken, doch für den Anfang reicht es. Außerdem will ich noch nicht zu viel vorweggreifen.

 

Eure 7ombiequeen